Letzte Artikel von Klaus Rehrmann

Klaus Rehrmann inmitten einer Gruppe Massai im Namelok-Gebiet in Kenia. In Hütten, wie im Bild zu sehen, hat er bei seinen Aufenthalten schon häufiger übernachtet. Foto: Rehrmann  

"Das grausame Schicksal der Massai-Mädchen"

von Michael Petzold / MainPost    

Es ist eine Karte des Schreckens, die Klaus Rehrmann auf den Redaktionstisch legt. Sie umreißt einen Kriegsschauplatz auf...

Mehr lesen

"Heimweh nach Namelok" mit Narikungera (Heidi)

 

Es ist erst wenige Wochen her, dass ich bei unseren Patenkindern im Amboseli / Kenia war und ich durch unseren Verein Holiday and Help gem. e.V. drei Mädchen im Internat untergebracht habe, zwei Mädchen in der privaten Tagesschule und einen Jungen im Internat unterbringen konnte und trotzdem habe ich schon...

Mehr lesen

TV-touring "Face to Face Talk" mit "Holiday and Help gem. e.V."

 

Es ist erst zwei Wochen her, seit der Mainfranken Sender „TV-Touring“ in unserem Vereinsraum eine Home-Story über unseren Verein Holiday and Help gem. e.V. gedreht hat und diese im Fernsehen gesendet wurde.   Nun wurde ich, zu unserer großen Überraschung ins Schweinfurter Fernsehstudio eingeladen, um den ersten...

Mehr lesen

TV-touring Home-Story über "Holiday and Help e.V."

 

Dieser Anruf von TV-Touring hat mich in große, aber auch in erwartungsvolle Aufregung versetzt.

Der TV-Sender „Mainfranken“ möchte eine Reportage über unseren gemeinnützigen Verein „Holiday and Help e.V.“ drehen.

Zur Sendung „Menschen“ werden unter anderem Organisationen, Vereine oder Persönlichkeiten eingeladen, die sich z.B. mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit für andere Menschen einsetzen...

Mehr lesen

Wie soll mal unser Projekt gebaut werden

 

Es gibt viele Möglichkeiten, um ein solides Gebäude zu bauen, deshalb ist es auch in Afrika unbedingt notwendig, schon früh mit der Planung zu beginnen und Erfahrungen zu sammeln

 Unsere Patenkinder an der Küste (Tiwi/Ukunda) sind seit Jahren gut versorgt, aber jetzt sind wir im tiefen Hinterland tätig, dort, wo...

Mehr lesen

Wir fahren ins Hochland nach Nanjuki

 

Die Vorbereitungen für meine Reise ins Highland der Teebauern, nach Karatina, nehmen die nächsten Tage in Anspruch. Ich werde die Äquatorstadt Nanjuki besuchen und die Bruderfamilie meines kenianischen Patensohnes und natürlich auch seine schon recht betagte Mama. Auf der Autofahrt dorthin, sehe ich viele Kaffeeplantagen, Obstanbaugebiete von Mangos, Orangen, Zitronen,...

Mehr lesen

Mein Heimweh nach Namelok

Um 2.00 Uhr in der Nacht starte ich zum Flughafen Nürnberg, um dann später am Morgen von Zürich nach Nairobi weiter zu fliegen. Ohne größere Probleme lande ich gegen 18.00 in der kenianischen Hauptstadt. Meine Freunde holen mich ab und wir fahren erst mal raus aus der lauten und heißen Stadt. Wie...

Mehr lesen

Einweihung des Brunnen für die Naningo-Schule

Nach einem sehr anstrengenden Flug mit Zwischenlandung in Dohar und nicht enden wollenden zwölf Stunden Flugzeit, sind wir dann doch endlich in Nairobi gelandet. Obwohl es jetzt im Juni/Juli Winterzeit ist in Kenia, strahlte die Sonne und es war angenehm warm. Genauso strahlend war auch das lachende Gesicht unseres Freundes...

Mehr lesen

Brunnen für die Naningo-Schule

Dieses Mal sollte es ein besonderes Abenteuer werden und wir werden erleben, was es bedeutet, eine Masai-Familie zu bekommen.

…. wir landen in Ukunda / Mombasa

Unsere beiden Masai-Freunde kommen aus dem 480 km entfernten Amboseli angereist, um uns abzuholen. Die Freude über unser Wiedersehen ist sehr groß und wir haben uns viel zu...

Mehr lesen

Schule für Namelok in Amboseli

Ende Februar ist es soweit und unsere Frau Rehrmann fliegt wieder einmal nach Kenia um sich um das Projekt „Kinderhilfe“ für Kenia zu kümmern.

Dank der Mithilfe von guten kenianischen Freunden, die in Würzburg leben, wird es ihr ermöglicht, für sechs Wochen bei einer Familie am...

Mehr lesen

Ferienspass in Sulzfeld

Es war ein schöner Tag, als sich die Ferienkinder an diesem 5. August 2011 im Tennissportheim in Sulzfeld i.Gr. zu einem gemeinsamen "Afrikanischen Nachmittag" zusammenfanden.

Tiere in Afrika sind etwas größer als bei uns

und wo liegt Afrika überhaupt, wie sieht es dort aus und welche Tiere gibt es dort?

Mit einem herzlichen "jambo" und "habari...

Mehr lesen

Schule in Namelok im Amboseli

Dieser Aufenthalt in Kenia war anders als die bisherigen. Ich wohnte und lebte lange Zeit bei meinen Freunden im Amboseli-Land und kam mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken zurück.

27.02.09 Die Reise beginnt Die Reise in dieses „Abenteuer“ startete mit Herzklopfen und Neugierde. Wie wird es sein, wie werde ich dort leben ohne...

Mehr lesen

"Afrika" in der Kindertagesstätte in Weismain

Jambo, habari gani!

So habe ich die Kinder und ihre Betreuer in Weismain begrüßt. Ein Junge fragte mich: „Ist das Afrikasprache, Frau Rehrmann?

Große Augen voller Erwartung und Spannung herrschte, als ich dort ankam und ich einige, ja soooo interresante Sachen aus Afrika im Stuhlkreis aufbaute, wie geschnitzte Tiere aus Holz, Masaischmuck,...

Mehr lesen

Adventsfeier im Kindergarten in Wegfurt

Da ich selbst in Kenia war und die Armut gesehen habe, war mir klar, dass ich helfen muß. Also erzählte ich meinen Kindergartenkindern, wie es dort aussieht und wie arm dort die Kinder sind.

Da wir im Kindergarten schon 10Jahre eine Patenschaft in Afrika laufen haben, und dieser Junge jetzt schon so...

Mehr lesen

Afrikanisches Kindergartenfest in Wegfurt

 

02.10.2008

Afrikanisches Kindergartenfest in Wegfurt Als ich im Frühsommer einen Anruf aus dem Kindergarten in Wegfurt von der Leiterin bekam, mit der Frage: „Frau Rehrmann, würden Sie zu unserem Sommerfest kommen und den Kindern von Afrika erzählen?“, ….da sagte ich sofort zu.

An diesem besagten Sonntag machte ich mich also auf in den in der...

Mehr lesen

Straßenfest in Schweinfurt

Es war sehr kalt an diesem Samstagmorgen aber er sollte ein erfolgreicher Tag für Holiday and Help werden, an dem uns das Reisebüro Göbel mit seinen Mitarbeitern tatkräftig unterstützen wird.

Neugierig auf unseren Stand und die Präsentation von Holiday and Help kamen durch das Verteilen der Flyer und die Animation im Innenstadtbereich, so nach...

Mehr lesen

Mein Aufenthalt in Kenia

Nach den schweren Unruhen in den beiden ersten Monaten des Jahres 2008 machen sich Heidi Rehrmann zusammen mit unserem Mitglied Filiz Kasim auf den Weg.

Sie werden einige Projekte und einen neuen Waisenkindergarten besuchen und auch Freunde treffen.

Eigentlich ist im Mai die große Regenzeit in Kenia aber als unser Flugzeug auf dem Flughafen...

Mehr lesen

Mitarbeiter von IBC-Solar AG basteln für Weinachten

 

Schon im September haben viele Mitarbeiter von IBC-Solar AG (Bad Staffelstein) an mehreren Wochenenden fleißig für den gleichnamigen Weihnachtsbasar gebastelt und stellten den Erlös unserem Verein zur Verfügung

.... noch einmal unseren herzlichen Dank an alle Beteiligten

 

>> Bilder zu vorgenanntem Reisebericht

  zurück...
Mehr lesen

Weihnachtsmarkt in Oberlauringen

18.11.2007

In ländlicher und festlich geschmückter Scheune sollte der diesjährige Weihnachtsmarkt in Oberlauringen stattfinden. Auch der Verein Holiday and Help wurde vom Veranstalter eingeladen daran teilzunehmen, um die Möglichkeit zu bekommen sich zu präsentieren. Von unserer letzten Keniareise haben wir handwerklich geschnitzte Krippen mitgebracht und nun passend zu dieser vorweihnachtlichen Zeit können wir diese zeigen...

Mehr lesen

Schweizer Schule aus Wetzikon spenden nach Schulfest

18.07.2007

Schweizer Schule aus Wetzikon spenden nach Schulfest Auf einer meiner Reisen in das traumhafte Kenia lernte ich eine Familie aus der Schweiz kennen. Diese lieben Kenia genauso sehr wie ich, oh wie schön.

Als wir am kleinen Ukunda Flughafen auf unser Flugzeug warteten das uns in die Masai Mara fliegen sollte,...

Mehr lesen

Besuch aus Aschaffenburg

23.01.2007

Schon am Flughafen dachte: das wird bestimmt ein lustiger und schöner unvergeßlicher Urlaub……

Rosi und Resi, so stellten sich die beiden Damen aus Aschaffenburg vor, als wir in der Flughafenhalle auf das Einchecken gewartet haben.

So zwei richtige Urgesteine aus Hessen….., den ganzen Flug über wurde erzählt und geredet. Und so stellten wir fest, dass...

Mehr lesen

Besuch (Kontrolle) in der Vinuny Primary School

 

20.01.2007  Weit ist der Weg in die mitten im afrikanischen Busch liegende Vinuny Schule. Wieder werden wir von Stefan unserem Vereins-Mitglied begleitet und zwei Gästen die auch in unserem Hotel wohnen.

Diese beiden Damen interessieren sich auch für unsere Arbeit und wir haben uns spontan entschlossen sie mitzunehmen zu diesem Besuch...

Mehr lesen

Regenwasserbecken für die Maendeleo Academy

17.01.2007

Regenwasserbecken für die Maendeleo Academy Schon von Deutschland aus, wurden durch Telefonate und Emails die Vorbereitungen getroffen für den Bau von Wasserbecken für die Maendeleo Academy. Die Schule möchte einen Garten anlegen, für den Eigenverbrauch und zum Verkauf von Pflanzen, für den sie das Regenwasser nutzen möchte.

So heißt das in diesem Urlaub...

Mehr lesen

Schulbücher für die Maendeleo Academy (Nahe Ukunda)

16.01.2007

Schulbücher und Schulhefte für so viele Schülerinnen einkaufen, das ist in Ukunda nicht möglich. Deshalb machen wir uns zusammen mit Frau Inge auf den Weg nach Mombasa. Es ist das erste Mal seit ich nach Kenia reise, dass ich mich ohne Führer aus der Tourismusbranche durch Mombasa bewege, aber...

Mehr lesen

Schulbänke für die Vinuny Primary School

Heidi fragte Stefan: „was machst du in deiner Freizeit?“ Stefan ist Reiseleiter in Kenia und betreut vor Ort die Touristen. Ich fand Stefan von Anfang an sehr nett und traute mich deshalb, ihm diesedoch sehr persönliche Frage zu stellen.

10.01.2005

„In meiner Freizeit gehe ich Sport machen, gehe mit Freunden zum tanzen...

Mehr lesen

Schicksal oder Schutzengel?

Obwohl wir unseren Traumurlaub in Thailand verpasst hatten und wir jetzt unseren Urlaub in Kenia machen (mußten), waren es bisher wunderschöne Tage,

 

bis wir von der Safari zurück kamen und in die Hotel-Vorhalle kamen und die Nachrichten im Fernsehen sahen,

 

auf allen Kanälen die gleichen Berichte:

Mehr lesen

Ohne Flugzeug kein Urlaub in Thailand

Wir hatten schon vor Wochen das Hotel in Phuket an der thailändischen Küste gebucht, aber vergessen, den Flug zu reservieren und das bedeutete nun: "nix war's mit Thailand"

Also jetzt schnell buchen, was noch geht ... dann eben an die afrikanische Ostküste

Wer weiß schon,...

Mehr lesen

Letzte Kommentare von Klaus Rehrmann

Keine Kommentare von Klaus Rehrmann noch.